Als Kind eines französisch-vietnamesischen Pärchens wuchs dieser junge Mann von Welt namens Arnaud Bernard aka Onra zwischen Deutschland, Frankreich und der Elfenbeinküste auf und erfand auf diesem Weltenbummel quasi eine ganz eigene Musikrichtung. Zugrunde liegen seinem Sound französische Hip-Hop-Beats beeinflusst von Jazz und süd-ost-asiatischer Popmusik der 60er und 70er Jahre. Seine Alben produziert er oft mit anderen Musikern verschiedener Genres zusammen, so ist schon eine Menge exzentrischen Liedguts entstanden. Im vergangenen Jahr kam die großartige EP „Deep In The Night“ in die Plattenläden.

@